Monodramen

 

“Meine Freiheit soll mir niemand rauben”

eine Begegnung mit Else Lasker Schüler
in Ihrem Hebräerland

Eine szenische Lesung mit

Dagmar Schwarz

Szenische Einrichtung
Jeanette A. Krinner

Musik
Heinz Leonhardsberger


“SIEH IN MEIN VERWANDERTES GESICHT”

Inszenierung: Ronald Seboth
Bühnenbild: Anna Prankl
Musik: Heinz Leonhardsberger


“SOLO FÜR EINE STIMME”

frei nach

Susanna Tamaro
mit Dagmar Schwarz

Inszenierung: Stefan Weber
Bühnenbild: Gernot Sommerfeld
Klang/Musik: Wolfgang Musil


“DIE KURZE EWIGKEIT EINER LIEBE”

Dramatisierte Texte und Briefe von

Milena und Kafka

auch in englischer Sprache

Inszenierung: Ronald Seboth
Bühnenbild: Anna Prankl
Musik: Heinz Leonhardsberger
mit Dagmar Schwarz